Schutz und Sicherheit. Seit 1884
Meta-Navigation
 
1992 Nicole Uphoff Sir Lenox
1993 Klaus Balkenhol Ehrengold
1994 Martina Hannöver-Sternberg Rubinstein
1995 Isabell Werth Aurelius
1996 Isabell Werth Giorgio
1997 Alexandra Simons-de Ridder Chacomo
1998 Nicole Uphoff Relevant
1999 Nadine Capellmann Cockney
2000 Karin Rehbein Miss Holstein
2001 Heike Kemmer Bonaparte
2002 Ann Kathrin Linsenhoff Wahajama-UNICEF
2003 Karin Rehbein Cherie FRH
2004 Nadine Capellmann Elvis VA
2005 Monica Theodorescu Whisper
2006 Carola Koppelmann Comic Hilltop FRH
2007 Victoria Max-Theurer Augustin OLD
2008 Isabell Werth El Santo NRW
2009 Brigitte Wittig Blind Date
2010 Kathrin Meyer zu Strohen FRH Rassolini
2011 Carola Koppelmann Desperado OLD
2012 Charlott-Maria Schürman Burlington
2013 Beatrice Buchwald Weihegold OLD
2014 Matthias Alexander Rath Es Fangar’s Samba King
2015 Dorothee Schneider Santiago
2016 Isabell Freese Vitalis

Isabell Freese und Vitalis gewinnen das Jubiläumsfinale des NÜRNBERGER BURG-POKAL mit 79,220 Prozent

Foto: Karl-Heinz Frieler

Foto: Karl-Heinz Frieler

Auf den Plätzen zwei und drei folgte Reitmeisterin Ingrid Klimke, die gleich mit zwei Pferden im Finale antrat. Sie sicherte sich mit dem 8jährigen Hengst Franziskus mit 77,634 Prozent den zweiten Platz und folgte mit Nachwuchshoffnung Geraldine mit 76,951 Prozent an dritter Stelle. Zusätzlich sicherte sich die Olympiasiegerin noch den prestigeträchtigen Stilpreis. Vierte wurde Youngster Jil-Marielle Becks mit ihrenm Pferd Damon’s Satelite (75,341%), die sich zusätzlich den Sonderehrenpreis für das Rückwärtsrichten sicherte. Auf Rang fünf platzierte sich Kira Wulferding im Sattel von Benaglio mit 74,659 Prozent. Insgesamt gingen 11 Paare an den Start.

Weitere Infos unter: www.nuernbergerburgpokal.de

 
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz  Nutzungshinweise